Thomas Holland-Moritz

…dieses oder ein ähnliches Lied stimme ich gern an wenn eine neugierig gespannte Menge kleiner und großer Menschen vor mir sitzt und ihnen die Frage ins Gesicht geschrieben steht „…was nun, was hast du mit uns vor, was passiert hier so im Laufe der kommenden Tage?“. Und dann dauert es meist nicht lange bis alle meiner Aufforderung „let’s make music!“ folgen – das Eis ist gebrochen, und eine Woche voll Musik und anderer Aktivitäten nimmt mal wieder ihren Lauf….

Ich bin fast von Beginn an dabei und schon während meines Studiums in Berlin in die Leitung der Familienmusikwoche Rödinghausen hineingerutscht. Neben dieser langjährigen Erfahrung und der anregenden Begegnung mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen unter einem Dach freue ich mich besonders, dass so viele Kinder und jetzt auch schon Enkelkinder nach einer Woche Singen, Tanzen und Musizieren die Lieder aus dem morgendlichen Plenum weitersingen und manch Ohrwurm jedes Jahr wieder gewünscht wird.

Dass ich durch Familienmusikwochen zu meinem langjährigen Beruf gekommen bin, war eine wunderbare Fügung des Schicksals, die mich nach einem Germanistik-Studium dann doch endgültig zur Musik geführt hat, zunächst viele Jahre als Leiter der Musik- und Kunstschule Remscheid und später an die Hochschule Osnabrück mit einer Professur für das wunderschöne Fachgebiet „Singen mit Kindern“.

“Das Besondere an den Familienmusikwochen ist für mich: Lebendigkeit, Vielfalt, stets neue Ideen und viele fröhliche Gesichter! “